Scharia

[…] Die Scharia ist ein wenig einheitliches Rechtssystem.
Sie will dem Gläubigen Orientierung bieten;
das Wort bedeutet „der breite Weg“, der in der Wüste
zur Wasserstelle führt. Sie regelt das Zivil-, Erb- und
Strafrecht, aber auch Fragen des Ritus, beschreibt
Pflichten und Rechte des Einzelnen und der Gemeinschaft;
sie ist die Gesamtheit der auf die Handlungen
des Menschen bezogenen Vorschriften Allahs. Die
Scharia schöpft aus drei Quellen: dem Koran, der beispielhaften
Praxis des Propheten (Sunna) und dem
Konsens der Gemeinde über die Deutung […].


Im Unterschied zum westlichen Recht ist das islamische
ursprünglich nicht kodifiziert, es liefert verschiedene
Argumente, die sich widersprechen können.
Es ist die Aufgabe des Juristen, eine eigene
Interpretation vorzulegen, Fatwas sind demnach keine
Urteile, die von einem Justizapparat in die Praxis
umgesetzt werden müssen, sondern Stellungnahmen
zu religiösen und rechtlichen Fragen.
Seit dem 19. Jh. verstärkt sich jedoch der Einfluss
derer, die auf eine staatliche Kodifizierung des Rechts
drängen gegen jeden Pluralismus. […]

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s