Momente des Tafakur: Das Herbst-Eichhörnchen

eichhoernchen2.jpg

9:00 Uhr morgens. Den Wecker wieder ausgeschaltet. Zu müde um am Sonntag so früh aufzustehen. Der erste Blick aus dem Fenster in die spätherbstliche Morgenkälte schien wieder von monotoner Einfälltigkeit überschattet zu sein. Doch dann dieses rote Eichhörnchen. Es bewegte sich ganz schnell auf den Ästen dieser blattlosen Birke. Die Farbe, der Kontrast des Fells und die Form, die Gestalt dieses zierlichen Lebewesens. Ich konnte meine visuelle Fixierung nicht lösen. Meine Augen schienen gelähmt, mein Blick erstarrt zu sein. Doch dann bekommt dieses kleine Wesen Gesellschaft von einem anderen Artgenossen. Nun beginnt ein Wettrennen auf den dünnen Ästen und Zweigen des Birkenbaums.

Wahrlich, Allah schämt sich nicht, irgendein Gleichnis zu prägen mit einer Mücke oder mit etwas darüber. Nun diejenigen, die glauben, wissen, dass es die Wahrheit von ihrem Herrn ist. Diejenigen aber, die ungläubig sind, sagen: „Was wollte denn Allah mit einem solchen Gleichnis?“ Er führt damit viele irre und leitet viele auch damit recht. Doch die Frevler führt Er damit irre. [Sura 2:26]

Tarhana

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter tafakkur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s