Der Tod und das Bewusstsein der eigenen Individualität (Entstehung im Westen)

 

disput.jpg

 

Durch die Erkenntnis, dass das Leben durch den Faktor Zeit begrenzt ist, ist beim Menschen das Bewusstsein der Individualität entstanden. Die Lebensdauer eines Menschen kann nicht mit anderen Menschen getauscht werden. Die Tatsache, dass jeder Mensch eine eigene und unvergleichbare Lebensspanne hat, führt zur Erkenntnis, dass er sich als ein einmaliges Individuum zu betrachtet. Erst durch das Bewusstwerden der eigenen Sterblich- und Vergänglichkeit erkennt der Mensch seine Individualität. Dieser Zweispalt ist ein ständig begleitender Faktor des menschlichen Bewusstseins. Im Zentrum des Individualitätsbewusstseins befindet sich die emotionale Auflehnung  gegen die Unvermeidbarkeit des Sterbens. Durch diese Auflehnung versucht der Mensch die Todesangst zu überwältigen. Dies geschieht durch das Ausleben und Inszenieren einer überwältigenden Phantasie. Allzu oft mündet dieses Unterfangen in eine Form von Prahlerei.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter deutschland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s