Kindesmisshandlung in einem „aufgeklärten“ Land?

© DPA

Unfassbar: Geschätzte 1,4 Millionen Kinder werden Jahr für Jahr in Deutschland misshandelt, aber nur rund 3000 solcher Fälle aufgedeckt. stern-Mitarbeiter Manfred Karremann hat intensiv recherchiert – und präsentiert die Ergebnisse seiner Ermittlungen im stern. Sein Hauptaugenmerk galt dem tagelangen Martyrium der kleinen Karolina.

Hunderttausende schlagen zu – mit Gürteln und Stöcken, Kleiderbügeln und Schuhen, mit der Handfläche oder mit der Faust. Die einen prügeln spontan und eruptiv, die anderen systematisch und rituell. Die Täter: Mütter und Väter, Stiefmütter und Stiefväter, Opas und Omas. Die Opfer: Babies, Kleinkinder, Schulkinder. Die Gewalt gegen die wehrlosen Mädchen und Jungen hat viele Ursachen: Überforderung, Frustration, Hass, Sadismus, emotionale Not.

Über 1,4 Millionen Kinder, schätzt das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen, werden Jahr für Jahr Opfer häuslicher Gewalt. Geprügelt und gedemütigt, gequält mit brennenden Zigaretten und Feuerzeugen. Oder dämmern, allein gelassen, in völlig verdreckten Betten und verwahrlosten Wohnungen. Nur rund 3.000 solcher Fälle werden im Schnitt jährlich bekannt.

Jessica verhungert, Dominik leidet im Trockner
Dann bekommt das Leid Namen – Lea-Sophie etwa oder Jessica, die verhungert sind. Kevin, der tote Junge im Gefrierschrank. Oder der 16 Monate alte Dominik, den der Freund seiner Mutter in einen Wäschetrockner sperrte und ihn laufen ließ, weil das Kind ihn beim Fernsehen gestört hatte.


Sie hatten keine Chance

Es war vor allem das tragische Schicksal der dreijährigen Karolina, das Anfang 2004 einer schockierten Öffentlichkeit klar machte, was sich für ein unvorstellbares Martyrium hinter dem nüchternen Fachterminus „Kindeswohlgefährdung“ verstecken kann. Fast ein halbes Jahr lang hat stern-Mitarbeiter Manfred Karremann Dutzende Fälle von Kindesmisshandlung recherchiert – vor allem die letzten Tage der dreijährigen Karolina. Er sprach mit Polizisten und Staatsanwälten, Kinderärzten und Neurobiologen, besuchte Zeugen, Nachbarn und die inhaftierten Täter. Sein Bericht, abgedruckt im neuen stern und gesendet an diesem Dienstag im ZDF als „37º Spezial“-Dokumentation, belegt eindringlich, welche Qualen misshandelte Kinder erdulden müssen – und warum wir alle genauer hinsehen müssen

„Wir alle müssen früher eingreifen“
„Nicht nur Ärzte und Behörden müssen früher eingreifen“, sagt der Duisburger Kriminalhauptkommissar Heinz Sprenger, „sondern auch vor allem Nachbarn, Verwandte und Freunde – wir alle.“ Sprenger, einer der Initiatoren der Risikokinder-Informationsdatei „Riskid“ für Kinder- und Jugendärzte, will, dass die „Kultur des Hinsehens“, wie sie von Bundeskanzlerin Angela Merkel gefordert wurde, für jeden Einzelnen in dieser Gesellschaft gilt: „Wenn bekannt ist, dass es Kinder in einer problematischen Familie gibt, die kaum zu sehen sind – hingehen und nachfragen! Wenn ständig Kindergeschrei und andere alarmierende Geräusche in der Nachbarwohnung zu hören sind – klingeln und nachfragen!“ Fürsorgliche Eltern dürften eine solche Intervention nicht übel nehmen, wenn sich das Geschrei etwa als normaler kindlicher Wutausbruch herausstellt.

Die dreijährige Karolina war am 5. Januar 2004, kahl geschoren und von blauen Flecken und Schwellungen bis zur Unkenntlichkeit entstellt, in einer Kliniktoilette in Weißenhorn bei Neu-Ulm entdeckt worden. Die Tochter der Polin Janeta Nowak* war von deren Lebensgefährten Mehmet Caner* über mehrere Tage mit der Hand oder mit einem Gürtel grün und blau geprügelt, mit erhitzten Verschlüssen von Methadon-Flaschen versengt und mit dem Kopf gegen die Wand und gegen Möbel geschlagen worden. Bis das Kind schließlich bewusstlos liegen blieb. Janeta Nowak fand sich mit den lebensgefährlichen Misshandlungen ab, urteilten später die Richter: „Sie hatte sich entschlossen, den Angeklagten gewähren zu lassen, weil ihr der Fortbestand ihrer Beziehung zu ihm letztlich wichtiger war als das Schicksal ihrer Tochter.“

Mehr zum Thema
Service: Wichtige Adressen rund um den Kinderschutz
Kindesmisshandlung: „Diese Erfahrungen brennen sich ein“
„Ich wollte meine Mama retten“
Im Gefängnis erzählte sie stern-Mitarbeiter Karremann zögernd über ihre Kindheit, von den wechselnden Männern ihrer Mutter, einer gewalttätiger als der andere, und jedes Mal war Alkohol im Spiel. „Einer wollte meiner Mama den Hals durchschneiden“, berichtete sie, „ein anderer hat sie blau geschlagen, dass das ganze Gesicht zugeschwollen war.“ Da muss sie so alt und so wehrlos gewesen sein wie Karolina. „Ich wollte meine Mama retten“, sagt sie, „aber ich war so klein, konnte nur sagen: Bitte lass meine Mama, bitte lass meine Mama.“ Einmal, als sie schon im Bett gelegen und geschlafen hatte, sei einer dieser Männer gekommen: „Ich habe geschrieen, weil der mich angefasst hat.“

Erst einen Tag später legten sie das immer noch nicht zu sich gekommene Mädchen auf einer Toilette des Krankenhauses von Weißenhorn ab. Karolina starb schließlich an ihren schweren Hirnverletzungen. Das Paar setzte sich nach Italien ab, wo es ein paar Tage später verhaftet wurde.

Urteil: Lebenslange Haft
Im Frühjahr 2005 verurteilte das Landgericht Memmingen den Angeklagten Caner wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu 10 Jahren und 3 Monaten Haft, Karolinas Mutter kam mit 5 Jahren und 6 Monaten davon. Doch der Bundesgerichtshof hob die Urteile wieder auf, ein Münchner Landgericht schließlich erkannte auf Mord: Lebenslang für beide.

Advertisements

21 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

21 Antworten zu “Kindesmisshandlung in einem „aufgeklärten“ Land?

  1. Hallo!!
    Ich finde das sehr traurig was carolina durch machen musste!!
    Dass Kind war doch unschuldig!!!
    Oder???
    Schreibt mir bitte!!
    by by

  2. alime

    Hallo Carolina,

    finde ich auch sehr traurig. Das Problem ist das Böse in uns allen… Bei einigen dominiert es den gesamten Menschen, bei anderen wird es durch Ethik unterdrückt und bei den Gottesfürchtigen (Muttaqi) wird es durch vorbildliche Lebenspraxis, nach dem Modell des letzten Propheten Mohammed, und durch die fünf Säulen des Islam ausgelöscht. Es wird nur dann ausgelöscht, wenn man den Islam in seinem Kern erkannt hat, z.B. die Ommnipräsenz (Allgegenwärtigkeit) Gottes (Allah) versteht. Er weiß über alle Dinge Bescheid, nicht mal ein Blatt fällt von einem Baum, ohne dass ER darüber Bescheid weiß [heißt es im Qur’an]

  3. vogelsang

    die zwei sollten jeden tag so gequält werden wie sie die kleine gequält haben nicht mal eine tiermutter würde sowas mit ihren jungen machen
    mich macht das so traurig warum hat sie die kleine nicht zur pflege gegeben
    und dann frag ich mich warum läßt gott sowas zu
    aber ich kann gar nichts mehr dazu sagen

  4. alime

    @vogelsang

    Gott/Allah hat den Söhnen Adams (der Menschheit, also dir und mir) einen freien Willen gegeben. D.h. der Mensch kann sich für A, B oder C, etc. entscheiden. Nach seinem Tod wird er zur Rechenschaft für seine Entscheidungen gezogen. Der Islam hilft den Menschen für die richtige Entscheidung zwischen A, B und C.

  5. Jan Peter

    In keinem Menschen steckt eine Art Teufel oder etwas Böses. Natürlich ist es unverständlich,was mit dem Mädchen passiert ist und auch nicht zu entschuldigen, aber ich bin sicher,dass die Menschen, die andenern so etwas antun selbst auch schlimmes erlebt haben.

  6. Irmgard

    Jeder gibt das weiter,was der Mensch als Kind gelernt hat. Viele werden Eltern,die selbst Misshandelt oder Missbraucht worden sind, sehen nicht, das sie selber zu Monster ihrer eignen Kinder werden.

  7. admin

    Lerntheorie.

  8. Ich wünschte in dieser Gesellschaft gebe es mehr soziale Kontrolle unter Verwandten und Mitmenschen. Manchmal denke ich dass man psychologische Eignungsteste machen sollte bevor man heiratet und bevor man Kinder in die Welt setzt.

  9. Hansi Hinterradler

    Soso, 1,4 mio. Kinder werden jedes Jahr in Deutschland missbraucht, misshandelt oder ermordet.
    Allein schon wegen der viel zu hohen Zahl könnte man misstrauisch werden, aber da der Artikel wohl nur eine primitive Hetze gegen den Westen ist, verzichte ich darauf den Schreiberling für einen ausgemachten Idioten zu halten.

  10. Imix Ahau

    …… allerdings frage ich mich auch wie Hansi , wieso jemand hier solche Zahlen behauptet,.ohne eine genaue seriöse Quelle mit anzugeben !!! du bist einfach nur ein dummdreister Hetzer !!! Was glaubst du, wieviele Kinder im Iran in Bangladesh und Irak und Sudan jeden Tag geschlagen und gequält werden oder vergewaltigt ?? Du bist nur ein dämlciher Hetzer, in solchen Ländern gibt es keinerlei Statistik seitens des Staates was haben deine Gotteskrieger im Süd-Sudan gemacht bis heute mit den Kindern der schwarzen Christen dort ?? Ach halt mal ganz schnell dein rassistisches Maul, echt jetzt, man kann es einfach nicht mehr hören, das dumme Hetzgerede gegen den Westen, geht doch nach Hause und bleibt in euren ach so friedvollen islamischen Ländern, wenn ihr Angst habt um eure Kinder !!! Keiner zwingt euch, hier zu bleiben !!!!!

  11. Imix Ahau

    Ich wiederhole mich hier nochmal ganz deutlich und langsam, geht doch nach Hause und bleibt in euren ach so friedvollen islamischen Ländern, wenn ihr Angst habt um eure Kinder hier !!! Keiner zwingt euch, hier zu bleiben !!!!! Das ist unser Land, wie der NAme schon sagt, Deutschland, wir sind nicht die USA, wo die Ureinwohner nahezu ausgerottet wurden und dann jeder Hinz und Kunz hinrennen durfte und sich sein Stück vom Kuchen nahm und Klein China und Klein Arabien aufbauen konnte, wir sind die Ureinwohner dieses Landes und wir sind viele und wir leben alle und wir lassen uns von euch Islam-hetzern nicht unsere Kultur versauen. Wenn ihr arabisch und orientalisch leben wollt, dann könnt ihr es gern tun , es gibt genug Länder, wo der liebe Islam Staatsreligion ist, also keiner hält euch hier fest ……….

  12. admin

    @Imix Ahau „DPA“ steht für Deutsche Presse Agentur. Damit wäre, glaube ich, die Seriösität der Quelle geklärt. Oder?

  13. kanies

    @Imix Ahau und @ Hansi H. Solche Dinge passieren auf der ganzen Welt, nicht nur in Deutschland, was regt ihr euch also auf? Es hat ja niemand gesagt ihr bösen Deutschen, abgesehen davon waren die Täter nichtmal Deutsche. Kommt wieder runter! Schlimm genug was passiert ist und täglich passiert. Frag mich echt warum ihr das Gefühl habt euch hier verteidigen zu müssen! Seltsam…

  14. ichnurich

    Wenn ein 50 jaehriger Mann eine 9jaehrige heiratet und mit ihr die Ehe vollzieht, ist das nicht auch Kindesmisshandlung??

  15. admin

    @ichnurich Kannst du dich etwas datailierter ausdrücken? Ich wäre sehr froh darüber, wenn du uns authentische Quellen zeigen könntest? Vielen Dank. 🙂

  16. Mariposa

    Worum gehen eure Disskusionen hier eigentlich. Geht es nicht vielmehr darum, warum solche schlimmen Sachen passieren?????
    Gerade Eltern, die in ihrer eigenen Kindheit so schlimm gelitten haben, sollten doch für ihre Kinder etwas anderes wollen…. es besser machen wollen. Hier geht es doch nicht aus welchem Land man kommt oder zu welcher Religion man gehört. Ein Kind kann es sich nicht aussuchen, wo es hineingeboren wird. Es macht mich so wahnsinnig traurig… Habt ihr euch schon mal mit der Geschichte der kleinen Karolina auseinandergesetzt??? Wie einsam muss sie gewesen sein… und kann sich hier niemand in die Schmerzen, die solch eine Misshandlung verursacht, hineinversetzen???? Wo seit ihr mit dem Herzen? Habt ihr eins ????
    Ich denke, wer der Meinung ist, seinen Kindern so etwas anzutun, kann ja mal selbst in 60 Grad heißem Wasser duschen und sich mit dem Feuerzeug die Hände verbrennen. Für ein Kind sind Faustschläge weit schlimmer – schon an einer einigen Ohrfeige kann es sterben.
    Und das und schlimmeres erleben tagtäglich so viele Kinder in der ganzen Welt… Sollten wir sie nicht vielmehr schützen und vor so etwas bewahren???

  17. Linea

    Es ist doch völlig egal, WER diese schrecklichen Taten verübt und WO das geschieht. Die Tatsache, DASS es passiert ist die Tragödie. Was hat das mit der Religion oder Herkunft zu tun? Davon abgesehen, finde ich die Überschrift >Kindesmisshandlung in einem „aufgeklärten“ Land?< völlig daneben! Die Menschen, die das kleine und hilflose Kind gequält und getötet haben, lebten in Deutschland, waren offensichtlich aber keine Deutschen. Was soll diese Überschrift also? Da eigentliche Grauen ist doch das, was mit der Kleinen geschah!!!
    Leider gibt es Kindesmisshandlung und Kindesmissbrauch auf der ganzen Welt. Das ist grausam und darf in unserer aufgeklärten, zivilisierten Welt gar nicht mehr vorkommen.
    ES WÄRE TOLL, WENN ALLE-EGAL WELCHER HERKUNFT UND RELIGION- GEMEINSAM ALLES FÜR UNSERE KINDER TÄTEN!!!
    Wir alle regen uns über Kinderarbeit im Ausland auf, kaufen aber dennoch den billigen Pullover, die "gute" Kinderschokolade und sind froh, dass es uns gut geht-ohne darüber nachzudenken. DAS ist traurig!
    Solche Verbrechen zur Stimmungsmache gegen die eine oder andere Lebensform oder Religion zu missbrauchen, finde ich verwerflich und nutzt niemandem, oder?
    Letztlich sind wir doch alle eines: MENSCHEN! (Auch wenn sich manche leider nicht so benehmen-überall auf der Welt)

  18. Unvorstellbar , was die arme Karolina aushalten musste.
    Dieses Gesicht gezeichnet von Leid , ich glaube dieses kind hat noch nicht mal ein Lächeln gekannt.
    Mir kommt immer eine Gänsehaut hoch , wenn ich in dieses Foto schaue.

    Die kleinen unschuldigen Kinder , warum müssen sie herhalten für den Zorn der Eltern. Warum—Warumm???

  19. admin

    Du hast natürlich recht. Kinder verdienen eine gewaltfreie Erziehung, auch nach den jüngsten Studien über deutsche Haushalte, bei denen ca. 40% der deutschen Erziehungsberechtigten „einen Klaps auf den Hintern“ für nicht schlimm halten. Was meinst du dazu?

  20. gabi2011

    Der Isalm hilft den Menschen bei der richtigen Entscheidung? Sorry, aber im Isalm hätte die kleine Karolina auch nciht viele Chancen gehabt…. ich lach mich fast krank, wenns nicht so traurig wäre…. der Täter wäre in arabischen Ländern sicher, wenn überhaupt dann nur gering bestraft worden!

  21. Tanyta

    Zu dem Text – zu der Gewalt: Ich finde gewaltvolles Handeln einfach nur tragisch – dass es Menschen gibt, die keine andere Wahl sehen und mein Herz zieht sich zusammen, wenn ich an die denke, denen Leid widerfährt.

    Beschäftige mich seit ca. 2 Jahren intensiv mit dem Thema Gewalt bzw. Gewaltfreiheit – hierzu eine Buchempfehlung > gewaltfreie Kommunikation von Marshall Rosenberg.
    Infos auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltfreie_Kommunikation

    Dann noch etwas zu einer Beobachtung die ich gemacht habe. Ich lese und höre häufig so Aussagen wie diese : DIE Christen, DIE Muslime oder auch DIE Türken, DIE Juden sind so und so…
    Ich halte es für unbedingt notwendig, sich bewusst zu machen, dass jeder einzelne für sein Handeln verantwortlich ist UND dass das Handeln einzelner Person, ob sie sich als dem Islam, dem Christentum,…, zugehörig sehen, NICHT gleichzusetzen ist mit dem, was der Koran oder die Bibel lehrt. (Zudem gibt es unterschiedliche Rechtslehren – der Koran wird unterschiedlich verstanden).
    Wir sind alle Menschen – und Menschen legen eben, je nach Bewusstsein, auch (meiner Einschätzung nach mehr) Verhaltensweisen an den Tag, die weder mit dem, was der Koran, noch mit dem, was die Bibel lehrt, übereinstimmt – gewollt ist.

    Also, wenn wir uns ein Bild davon machen möchten, was der Koran, die Bibel,..lehrt, halte ich es für sinnvoll diese Schriften zu lesen – mit Verstand und Herz…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s