Wie liest man eigentlich den Koran?

Alle Episoden hier: Tadschwidkurs-Playlist

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter islam

3 Antworten zu “Wie liest man eigentlich den Koran?

  1. Sehr geehrter Herr ,
    Salam

    Seit 4 Jahren konvertiert, denke ich, dass ich mir echt Mühe gebe eine gute Muslima zu sein und es war leicht und mir auch eine Freude die Gebete auch einige kurze Suren auf arabisch zu lernen, aber seit ich Ihre Videos gesehen habe, bin ich total entmutigt. Ich lese den Koran auf Englisch mit arabischem Orginaltext..leider ohne romanische Schreibweise, was mir sehr helfen würde auch den arabischen Text peu à peu zu lernen. Vielleicht bin ich einfach zu alt ( ich werde bald 70 ) und finde nun das Ganze einfach zuviel verlangt für Menschen die in einem westlichen Kulturkreis gross geworden sind. Ich bin mit Ihnen einverstanden dass auch die Form ihre Bedeutung und ihren Wert hat, aber ich sehe mich wirklich nicht, noch den Koran auf arabisch quasi auswendig zu lernen. Eine andere Bemerkung es kann sein , dass es an der Qualität des Aufnahmematerials liegt, aber Sie sprechen zu schnell und zu undeutlich. Ihre Idee und das ganze Konzept ist gut und auch interessant..aber, wie gesagt

    Allah Hafiz
    Assalalm Alaikum wa rahmatullah

    Claudie du Beauvoir

  2. alime

    Salamu alaikum liebe Schwester Claudia,
    deine Absicht zählt. Allah kennt deine Grenzen und deine Absichten. Bestimme für dich ein Tempo und führe das Memorieren fort. Ziel sollte es sein, dass was man lernt auch zu verstehen. Also immer die deutsche Übersetzung lesen. Hierfür empfehle ich dir die Übersetzung von Murad Hofmann.

  3. temel

    hallo claudie,

    es ist nicht absicht gottes, den menschen irrezuführen, denn den koran in der sprache zu lesen, die man versteht, wäre am sinnvollsten, zusätzlich würde ich dir empfehlen, den koran nach der richtigen reihenfolge, wie die suren offenbart wurden zu lesen, dann wirst du den kleinen unterschied merken,

    folgend:

    Al-Alaq (sure 96) eigentlich wurde diese sure als erstes offenbart

    Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!
    Lies im Namen deines Herrn, Der erschuf. (1) Er erschuf den Menschen aus einem Blutklumpen. (2) Lies; denn dein Herr ist Allgütig, (3) Der mit dem Schreibrohr lehrt, (4) lehrt den Menschen, was er nicht wußte. (5) Doch nein! Der Mensch übt Gewalttätigkeit, (6) weil er sich im Reichtum sieht. (7) Wahrlich, zu deinem Herrn ist die Heimkehr. (8. Hast du den gesehen, der da verwehrt (9) (Unserem) Diener, daß er betet? (10) Hast du gesehen, ob er auf dem rechten Weg ist (11) oder zur Gerechtigkeit auffordert? (12) Hast du (den) gesehen, der ungläubig ist und sich abwendet? (13) Weiß er nicht, daß Allah (ihn) sieht? (14. Doch nein! Wenn er nicht (davon) abläßt, werden Wir ihn gewiß ergreifen bei der Stirnlocke, (15) der lügenden, sündigen Stirnlocke. (16) So möge er denn seine Mitverschworenen anrufen; (17) Wir werden die Höllenwächter herbeirufen. (18. Doch nein! Gehorche ihm nicht und wirf dich in Anbetung nieder und nahe dich (Allah). (19)

    letzte sure: nasr (die Hilfe)

    Wenn die Hilfe Allahs kommt und der Sieg (110:1)

    und du die Menschen zur Religion Allahs in Scharen übertreten siehst,(110:2)

    dann lobpreise deinen Herrn und bitte Ihn um Vergebung! Er ist wahrlich Der, Der die Reue annimmt.(110:3)

    mehr sage ich nicht dazu, was kannst du erkennen, der anfang und das ende, es hat eine ganz andere kraft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s