Sechs Eigenschaften von Sahaba

Die Sahaba (Gefährten des Propheten Muhammads) haben viele Sifats (gute Eigenschaften) gehabt. Einige Sifats hatten sie jedoch alle gemeinsam. Die Maschaichs (Gelehrten) sagen, wenn wir diese Sifats lernen und uns aneignen, wird es für uns leichter sein, die ganze Din (Religion) zu praktizieren. Die Hilfe Allah s.w.t. ist nur dann sicher, wenn die Muslime Din vollständig praktizieren.

1. YAQIN an Kalima (Glaubensbekenntnis):La ila-ha il-lalla-hu Muhammad-ur Rasul-ul-lah

Die wörtliche Bedeutung ist, dass es keinen Gott außer Allah gibt und Muhammad s.a.w der Gesandte Allahs ist.

-Das Maqsad (das Ziel) des Kalima ist jedoch, dass wir die 100%ige Yaqin ( Gewissheit ) haben sollen, dass Allah s.w.t. alles machen kann, ohne dass er die Hilfe irgendeiner Sache benötigt; und die gesamte Schöpfung kann nichts machen, ohne dass die Einwilligung Allahs vorliegt. Und 100%ige Yaqin sollen wir auch daran haben, dass in der Sunnah (die Lebensweise) des Propheten der wahrhaftige Erfolg für den Einzelnen in diesem Leben und im Jenseits liegt und in der Lebensweise der anderen der Misserfolg in diesem Leben und im Jenseits liegt.

-Die Fasilah (Belohnung) des Kalima u.a. ist, dass auch wenn ein 70-jähriger Kafir (Ungläubiger) diese Kalima mit Ikhlas (aufrichtige Absicht) spricht und sofort stirbt, wird er in Jannah (Paradies) gehen, auch wenn er keine Gelegenheit gehabt hat, Islam zu praktizieren.

-Aneignung des Sifats: Um die 100%ige Gewissheit über Allah s.w.t. und Prophet s.a.w. zu erlangen, ist es notwendig, dass wir selbst fest an die Bedeutung des Kalima glauben und andere dazu ständig einladen. Deshalb ist es empfehlenswert, dass man jederzeit, jeder Person an jedem Ort bei jeder Gelegenheit Dawa gibt.


2. As- Salah (das 5-malige Gebet):

Allah s.w.t. hat das 5-malige tägliche Gebet für jeden erwachsenen und geistesgegenwärtigen Muslim zur Pflicht gemacht.

1.Maqsad von Salah ist, dass das 24-stündige Leben des Einzelnen auf die Eigenschaft von Gebet gebracht wird. Jeder einzelne sollte sich im täglichen Leben so verhalten, wie er sich im Gebet verhält; das heißt, dass er im Bewusstsein lebt, dass jede Tat, die aus ihm hervorgeht, von Allah s.w.t. beobachtet wird, sodass er keine Möglichkeit hat zu lügen, betrügen oder andere in irgendeiner Weise zu benachteiligen beschädigen.

2.Maqsad von Salah ist, dass man erkennt, dass das Salah ein Mittel zur Erfüllung seiner persönlichen Wünsche durch Allah s.w.t. ist. So wie die Sahaba ihre Vorhaben & Wünsche durch das Salah von Allah s.w.t. erfüllt und ihre Sorgen und Probleme gelöst bekommen haben, so können wir auch heute durch das Gebet Allahs Hilfe erhalten.

Fasilah: Das Gebet unterscheidet zwischen Gläubigen und Ungläubigen, Das Gebet ist eine Begegnung zwischen dem Gläubigen und seinem Schöpfer, das Gebet ist der Schlüssel zum Jannah usw.

-Aneignung des Sifats: Die Gebete sollen rechtszeitig verrichten werden, wenn möglich mit Jamaat (gemeinschaftliche Gebete); häufiger sollen Nafila-Gebete verrichtet werden; die Gebete sollen mit Khuschuh & Khudoo (Konzentration & Hingabe) verrichtet werden.

Darüber hinaus soll der Einzelne ständig Dawa über das Gebet geben.

3. Ilm-O-Dhikr:

Wissen und Gedenken an Allah

Das Ilm (das Wissen) ist ein Weg und Dhikr (Erinnerung/Gedenken) ist das Licht.

Maqsad von Ilm ist zu erkennen, was Allah s.w.t. in dem gegenwärtigen Augenblick von dem Einzelnen erwartet. Das heißt, in der aktuellen Situation, in der man sich jeweils befindet, der einzelne wissen soll, was das Gebot der Stunde aus islamischer Sicht ist. Jeder muss soviel Islam-Wissen erwerben, dass er weiß, was Halal (erlaubt) ist und was Haram (verboten) ist.

Fasilah von Ilm ist, dass derjenige, der um Ilm zu erwerben sein Haus verlässt sich fi- sabil-lillah (imWege Allah s.w.t.) befindet.

-Aneignung: Das Ilm-ul Fasa-il (Wissen über Belohnung & Bestrafung) soll durch „Halaqa-e- Fasa-il und Ilm-ul-Masa-il (Islamisches Recht) durch Ulamaa ( Rechtsgelehrten) erworben werden.

-Maqsad von Dhikr ist, dass der Kontakt und die Konzentration zwischen Allah s.w.t. und dem Einzelnen hergestellt ist. Dhikr reinigt die Herzen und bringt den Menschnäher zu seinem Schöpfer.

Fasilah von Dhikr ist, dass derjenige, der Dhikr macht nach Aussage von Propheten zu Lebenden und derjenige, der kein Dhikr macht zu den Toten gezählt wird.

Aneignung: Es ist empfehlenswert sich morgens und abends regelmäßig an Allah s.w.t. zu erinnern. Deshalb sollte man, wenn nicht anders empfohlen, 100mal Allah s.w.t morgens und abends lobpreisen (subhaallah …); 100mal Prophet morgens und abends grüßen (allahumma salleala Muhammdin … ) und lobpreisen und 100mal morgens und abends Allah s.w.t. um Vergebung bitten (astaghfirullah).

4. Ikram-e-Muslim:

Hierzu zählen Rechte und Pflichten der gesamten Umwelt, insbesondere die der Muslimen

Maqsad von Ikram-e-Muslim ist, dass man die Rechte seiner Umgebung (alle Menschen, Tiere und Umwelt) kennen muss; man soll anderen Ihre Rechte gewähren, auch wenn man auf eigene Rechte verzichten musste.

Fasilah: Wenn man ein Bedürfnis des anderen erfüllt, bekommt man von Allah s.w.t. 73 Rahma (Segnungen) zugeteilt. Eine Rahma reicht für die Beförderung ins Jannah und die restlichen 72 sind für bessere Einstufungen im Jannah.

Aneignung: Das notwendige Wissen über Rechte und Pflichten der gesamten Umgebung soll von Ulamas erlangt werden.

5. Ikhlas-e-Niyyah:

Die Reinheit der Absicht ist notwendig, um die AkzeptanzjederHandlung von Allah s.w.t. zu erlangen.

Maqsad von Ikhlas-e-Niyya ist, dass jede gute Tat um Allahs Willen (um seine Zufriedenheit zu erlangen) gemacht wird. Man soll dabei keinerlei Erwartungen oder Hoffnungen durch andere hegen. Auch soll nicht die Absicht vorhanden sein, angeberisch zu wirken. Deshalb ist es sehr wichtig, dass man neben Ibada ( Gottesdienste) auch beim Essen, Trinken, Schlafen, Geldverdienen und im Umgang mit den Menschen die Absicht hat, Allahs Zufriedenheit zu erlangen.

Fasilah: Der Prophet hat sinngemäß gesagt, wer betet, fastet oder Almosen gibt, um anzugeben, hat „Schirk“ gemacht. Man soll weniger „Amal“ (Taten) machen, aber mit reiner Absicht; nur diese Amal wird von Allah s.w.t. angenommen.

Aneignung : kann dadurch erlangt werden, dass man bei jeder guten Tat am Anfang, in der Mitte und am Ende dieser guten Tat die Absicht „überprüft“ und wenn man feststellt, dass die Absicht nicht mehr rein ist, sollte man sie korrigieren und „istighfar“ ( Allah um Vergebung bitten) machen.

.

6. Dawa und Khuruj-fi-sibil-lillah:

(Einladung und Anstrengung auf den Wege Allahs) Jeder Muslim hat 4 Aufgaben, er soll Din lernen, praktizieren, weitergeben und für die Weitergabe andere Leute vorbereiten.

Maqsad: Prophet Muhammad ist der letzte Prophet in der Kette der Propheten. Bis zum „ Yaum-ul-Qiyamah“ ( Untergang der Welt) wird kein Prophet mehr kommen. Allah s.w.t. hat mit Prophet Muhammad seine Din vollendet und seine Gnaden vollkommen gemacht. Es wird kein Prophet mehr kommen. Deshalb ist die Aufgabe der Propheten der „Ummah“ von Prophet Muhammad übertragen worden. Diese Ummah ist auserwählt worden das Gute zu gebieten und das Schlechte zu verbieten. Wenn wir das nicht machen, wird Allah s.w.t. unsere Fürsprache nicht annehmen, unsere Wünsche nicht erfüllen und uns gegenüber unseren Feinden nicht schützen (Aischa Siddiqa).

Fasilah: Nach einer Überlieferung von Bukhari und Muslim ist ein Morgen oder ein Abend im Wege von Allah s.w.t. besser als alles, was in diesem „Dunya“ (Diesseits) ist. Das Feuer von Jahannam (Hölle) wird die Körperteile des Gläubigen, die im Wege Allahs staubig geworden sind, nicht berühren.

Aneignung: Um Din richtig praktizieren zu können, ist es wichtig, dass Din erlernt worden ist. Genauso wie wir unser tägliches Geschäft (Schule, Beruf usw) erlernt haben, müssen wir Din erlernen. Das kann man nur in einer Atmosphäre erlernen, wo ständig über Din gesprochen wird und ein „Mahol“ (Atmosphäre) vorhanden ist. Deshalb soll man mindestens 4 Monate einmal im Leben fi-sabil-lillah gehen. Und dann jedes Jahr 40 Tage, jeden Monat 3 Tage, jede Woche 2mal Muslime besuchen und jeden Tag Talim (Unterricht über Taten) zuhause und in der Masjid machen.

Wenn das Leben so geordnet wie oben beschrieben ausgerichtet ist, wird Allah s.w.t. uns die Kraft geben, uns nach seinen Geboten zu halten und den wahrhaftigen Erfolg Diesseits und im Jenseits zu bekommen.

Advertisements

21 Kommentare

Eingeordnet unter mohammed

21 Antworten zu “Sechs Eigenschaften von Sahaba

  1. äs1

    eine bitte an den admin kannst du die scharia mal zeigen es interessiert mich sehr und im internet find ich es irgenwie nicht

  2. muslimah

    ich habe von den 6 eigenschaften nie was gehört.
    mascha allah hat mir gefallen.. nur da stellst sich eine frage in meinem kopf bzgl fisebilillah..
    ich habe das mit den 40 tagen nicht verstanden..
    könntest du das einmal bitte detailisierter definieren??

    mfg

  3. alime

    @muslimah
    sorry, kann dir darauf leider keine Antwort geben.

  4. äs1

    eine bitte an den admin kannst du die scharia mal zeigen es interessiert mich sehr und im internet find ich es irgenwie nicht
    ja?

  5. @Muslimah:

    „Und dann jedes Jahr 40 Tage, jeden Monat 3 Tage, jede Woche 2mal Muslime besuchen“

    Man sollte jede Woche zweimal Muslime besuchen, wenn dies nicht klappt, dann jeden Monat drei und wenn dies nicht klappt, dann mindestens 40 Tage im Jahr.

    So würde ich es verstehen.

  6. @Äs1:

    Schari’a zeigen? Meinst du als Blockdiagramm?

    Definition von „Schari’a“:
    „Gesamtheit der Gebote und Verbote, die Allah Ta’ala seinen Dienern durch den Quran und die Sunna gebot.“

  7. alime

    @Kudret
    Danke. Das ist die Definition, die mir spontan nicht einfiel.

  8. Ich danke DIR für dein Beitrag 🙂 Djazakallah

  9. schwester

    assalamualeikum an alle,

    diese eigenschaften die ihr liesst, sind von den gelehrten so zusagen ausgesucht, damit du bzw. jeder inshaallah eine ganze religion von Allah (t) erhält. Das heisst den kompletten din.
    Und damit du Fallah das heisst Gewinn im diessets und im Jenseits erhälst. Das rausgehen fe sabillillah ist damit du Bodenständig bleibst, und nicht deinem Ego überlassen bleibst! Weil wie es ungefähr in einem Hadith heisst, diese welt ist nur eine Durchgangsstastion, sei wie ein Reisender. Ich persönlich mache jeden sonntag diesen ta´leem mit den 6 eigenschaften und Hadithe bei einer Schwester, wir versammeln uns für Allah(t), für eine Stunde. Wer noch mehr wissen möchte kann gerne fragen.
    waleikumasalam schwester

  10. äs1

    nein ich will keine definition ich möchte die ganze scharia lesen und wissen und KEINE definition

  11. abdussalam

    jama3 tableegh?
    wa iyadhu billah
    sekten coktail
    sufis, ahbasch, ashariyya und maturidiyya
    ich war früher selber mal drinne…
    köln/stammheim

  12. abdussalam

    und ihr reden von YAQIN auf kalimah?
    ihr redet nur von
    rububiyyah, allah macht, allah lenkt, allah erschaft
    DAS haben sogar die MUSRIKIN geglaubt…
    wieso redet ihr nicht davon dass nur allah angebetet werden darf?
    ich weiss wieso…
    weil in der moschee von diesem muhammed ilyas, sein grab ist…
    und das ist shirk…
    ihr liest fada il al amal
    darin ist shirk, MAWDU hadith und DAIF hadith…
    ihr seid manhaj ikhwani…
    jeder sitzt mit jedem, kein proplem, über meinungsverschiedenheit wird nicht geredet… hauptsache man macht khuruj
    jamaat tablegh ist anti salafiyyah
    aber wenn salafi khuruj macht ist er ein „guter salafi“
    ich war selber 1 jahr lang bei denen, habe soooo oft 3 tage gemacht
    ich war an mehreren ISCHTIMA dabei
    einmal wöchentlich kreis maschura…
    ta3lim, makami jaula, umumi jaula…

  13. admin

    Interessant abdussalam,
    was meinst du ist das Ziel von dieser Gemeinde?

  14. islam

    ist schon krass was er darüber geschrieben hat man kriegt ja angst 😦 ich bin selbst tablee jamaat es ist alles gut ..keine panik

  15. Sheikh Ahmet

    Selam Aleykum (40 Tage auf deine frage….. )

    Die Entfernung muss ca 150 km entfernt von zuhause und man besucht eine islamische mosche für Allah. du gibt’s alles auf was du Zuhause hast und gehst in die Welt hinein, es ist egal welcher ort oder welche zeit, um dich selbst und andere Menschen zu ermahnen, in Bochum in der, der Allee Str al rahma mosche kann man mit Brüdern und die Erlaubnis von allah tala 3 Tage 40 Tage oder 4 mon erwerben / erlernen… Inssallah konnte ich dir weiter helfen. Die Belohnung ist das höchste was man bekommt

  16. Ukhtimislam

    As Selamun aleykum! Ich weiß nicht, ob dieser Blog überhaupt noch aktiv ist, aber inshallah versuche ich es trotzdem mal…. ich finde es sehr interessant hier zu lesen, die ganzen Artikel etc. anscheinend muss man in der geblichen jammat sein um mehr wissen zu bekommen. Wo kann ich denn diese finden, gibts es nur in Bochum einen Sitz? Berekallahu feekum

  17. Selam aleykum ,wo kann ich mich denn den teblighis anschliessen?

  18. paul

    nein danke ihr schweine

  19. admin

    Hallo Paul. Ich wünsche dir Licht in dein Herz und hoffe, dass du deinen Zorn irgendwann überwindest und deinen Seelenfrieden findest. Liebe Grüße.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s