Der Ramadan – Eine Herausforderung für jeden?

(GuM) Es ist bald wieder so weit. Der heilige Monat Ramadan „steht vor der Tür“ und viele von uns sind sicherlich sehr aufgeregt und gespannt auf die eigene körperliche und geistige Ausdauer. Aufgrund der Jahreszeit kommen auf uns lange Fastentage zu. D.h. in diesem Ramadan bekommen wir – elhamdulillah – die Möglichkeit von Allah (c.c.) die Standhaftigkeit und Stärke unseres Glaubens wieder mal zu prüfen.

Was aber vermag die Prüfung für jeden einzelnen sein?

Ist es der Verzicht auf Nahrung oder üble Nachrede (giybet)? Oder ist es viel mehr die Überwältigung der schlechten Laune, die man durch das „Hungerleiden“ im Ramadan verspürt?

Sollte deshalb nicht jede(r) Muslim(a) ihre/seine eigene Prüfung wahrnehmen und mit Hilfe des Ramadans Wege finden, um auch außerhalb der Ramadanzeit als mumin betrachtet werden zu können?

Der Ramadan bringt viele Herausforderungen mit sich und wir viele Schwächen. Ist der Ramadan gerade aus diesem Grund nicht als ein Geschenk an die Muslime (Gottergebenen) zu betrachten?

Was meinst du?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter islam, Umfragen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s