Pro Köln: Wahlkampf mit islamophoben Parolen

ProKöln_1

ProKöln_2

Pro Köln versucht für die nächsten Kommunalwahlen am 30. August 2009 Wählstimmen, auf Kosten von Muslimen, zu gewinnen. Diese politische Strategie kann man durch den Flyer oben erkennen. Wird beim Grundrecht auf Religionsfreiheit mit zweierlei Maß gemessen? Werden den Muslimen die Grundrechte entzogen? Darf eine Partei mit derlei Parolen die Plakatwände in ganz Köln zuplakatieren und wieder braunen Wind wehen lassen?

Was meint ihr?


Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter demokratie, deutschland, Umfragen

2 Antworten zu “Pro Köln: Wahlkampf mit islamophoben Parolen

  1. alime

    Eure Mission?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s