Archiv der Kategorie: Uncategorized

Die Mutterrolle

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized, usa

Muslime und Terror Teil 1


PodCast: Muslime und Terror [6,18 MB]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter konvertit, Uncategorized

Moscheen Bosnien-Herzegowinas

Orte der Anbetung

(iz). Passend zur Klage bosniakischer Muslime und der Islamischen Gemeinschaft Bosnien-Herzegowinas gegen die Verantwortlichen der Zerstörung von Moscheen und anderen religiösen Bauwerken während des Krieges von 1992 bis 1995 startet das online-Projekt dzamije.info, um die Moscheelandschaft des europäischen Landes zu dokumentieren und darüber zu informieren.Die Moschee ist für alle Muslime das Haus, in dem sie zu Allah beten und Ihm am nächsten sind. Sie ist ein Platz, wo jeder Muslim mit seinem Nachbarn, seinem Gegenüber, mit dem Bruder und der Schwester hinter ihm dem Willen Allahs folgt. Die Moschee ist ein Haus der Ruhe, ein Heim für die Seele des Menschen, in dem er seinen Kummer besänftigen und seine Wünsche offenbaren kann. Hier begegnet er der Gnade Gottes.

Aus diesem Grund ist die Moschee ein Haus des Lebens. Sie ist niemals dunkel, sondern durchflutet von Licht und Lebenswillen. Generationen treffen aufeinander, der Großvater steht neben seinem Enkel und der Vater neben seinem Sohn, die Mutter neben der Tochter. Jede Moschee birgt die Geschichte einer Gemeinde und kleidet sich in ihrer Tradition. Aus diesem Grunde waren die Moscheen im Bürgerkrieg Bosniens ebenso dem brutalen Hass ausgesetzt. Sie wurden gezielt mit Granaten beworfen und etliche wurden bis auf den Grund vernichtet. Was von ihnen bleibt sind nur Erinnerungen und Bilder.

Auf der Internetpräsenz http://www.dzamije.info sind solche Bilder aus alten Tagen aufzufinden, wie auch Bilder und Informationen von den Moscheen, die den Krieg überlebt haben und die neu erbaut wurden. Alle sind herzlich eingeladen, die Seite zu besuchen und sich an der Gestaltung der selbigen zu beteiligen, so dass wir uns über die Zusendung von weiteren Fotografien, die bosnische Moscheen zeigen, sehr freuen würden.

Die Betreiber hoffen, bald alle Moscheen Bosniens und somit deren Zauber, Schönheit und Vielfalt präsentieren zu können.

Webseite: www.dzamije.info

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kindesmisshandlung in einem „aufgeklärten“ Land?

© DPA

Unfassbar: Geschätzte 1,4 Millionen Kinder werden Jahr für Jahr in Deutschland misshandelt, aber nur rund 3000 solcher Fälle aufgedeckt. stern-Mitarbeiter Manfred Karremann hat intensiv recherchiert – und präsentiert die Ergebnisse seiner Ermittlungen im stern. Sein Hauptaugenmerk galt dem tagelangen Martyrium der kleinen Karolina.

Hunderttausende schlagen zu – mit Gürteln und Stöcken, Kleiderbügeln und Schuhen, mit der Handfläche oder mit der Faust. Die einen prügeln spontan und eruptiv, die anderen systematisch und rituell. Die Täter: Mütter und Väter, Stiefmütter und Stiefväter, Opas und Omas. Die Opfer: Babies, Kleinkinder, Schulkinder. Die Gewalt gegen die wehrlosen Mädchen und Jungen hat viele Ursachen: Überforderung, Frustration, Hass, Sadismus, emotionale Not.

Über 1,4 Millionen Kinder, schätzt das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen, werden Jahr für Jahr Opfer häuslicher Gewalt. Geprügelt und gedemütigt, gequält mit brennenden Zigaretten und Feuerzeugen. Oder dämmern, allein gelassen, in völlig verdreckten Betten und verwahrlosten Wohnungen. Nur rund 3.000 solcher Fälle werden im Schnitt jährlich bekannt.

Jessica verhungert, Dominik leidet im Trockner
Dann bekommt das Leid Namen – Lea-Sophie etwa oder Jessica, die verhungert sind. Kevin, der tote Junge im Gefrierschrank. Oder der 16 Monate alte Dominik, den der Freund seiner Mutter in einen Wäschetrockner sperrte und ihn laufen ließ, weil das Kind ihn beim Fernsehen gestört hatte.

Weiterlesen

21 Kommentare

Eingeordnet unter Uncategorized

Rufmord


14.04.2008 Köln: VIKZ wehrt sich mit Presseerklärung gegen Bericht des „Kölner Stadtanzeigers“. Autorin Jonker: „Aufgewärmte Vorwürfe „. Brandanschlag in St. Ingbert? (iz). Gegen einen Artikel des „Kölner Stadtanzeigers“ wehrte sich der Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) mit einer Presseerklärung. Der Rechtsanwalt des Verbandes kündigte auch presserechtliche Schritte an. Der Kölner Verband sieht in dem Artikel eine Rufmordkampagne, da Inhalt und auch die Form der Darstellung auf Polarisierung und Ausgrenzung des VIKZ ausgerichtet seien. Der VIKZ distanzierte sich in seiner Erklärung in „aller Deutlichkeit von den Verleumdungen“ und wies alle Vorwürfe mit Entschiedenheit zurück. Die Vorwürfe seien nach Angaben des Verbands nicht neu und bestünden seit 2004. Der Artikel im „Stadtanzeiger“ bezieht sich vor allem auf ein Dossier der dortigen Polizei. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Darfur: Nicht genug Aufmerksamkeit

 darfur1_dw_politik_darfur.jpg

(KNA) Vor dem Gipfeltreffen der Arabischen Liga am Wochenende in Damaskus appellierten muslimische Organisationen an die Mitgliedsstaaten, sich stärker für die sudanesischen Region Darfur einzusetzen. Die muslimische Welt habe der Krise bisher nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Appell. Darin wird die Arabische Liga aufgefordert, mehr humanitäre Hilfe zu leisten und die UN-Mission in Darfur stärker zu unterstützten. Auch müssten die arabischen Staaten auf alle Konfliktparteien Druck ausüben, um einen Waffenstillstand und ernsthafte Friedensverhandlungen zu erreichen. Den Aufruf haben mehr als 20 muslimische Organisationen unterschrieben. Darunter sind etwa das Britische Muslimforum, das Menschenrechtszentrum aus Bahrain und der australische Bund islamischer Räte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Apartheit an amerikanischen Unis (1957) vs. Kopftuchverbot an türkischen Unis (2007)

Beginn der Bürgerrechtsbewegung in den USA
„Sie drohten, mich zu lynchen“

littlerock.jpg35.jpg

Das Foto ist 1957 um die Welt gegangen: Ein schwarzes Mädchen im frisch gestärkten weißen Kleid, mit Sonnenbrille, die Schulmappen unterm Arm, verfolgt von weißen Teenagern, Frauen, Männern, bespuckt, beschimpft, bedroht. Aus einem Schulbesuch wurde eines der entscheidenden Ereignisse der Bürgerrechtsbewegung in den USA.

Von Petra Leimer, BR-Hörfunkstudio Washingtom
Die 15-jährige Elizabeth Eckford auf dem Weg zur „Little Rock Central Highschool“ [Bildunterschrift: Die 15-jährige Elizabeth Eckford auf dem Weg zur „Little Rock Central Highschool“ ]
Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Türkei, Uncategorized, usa

Jesus zwischen den Religionen

„Jesus zwischen den Religionen” haben wir eine dreiteilige Serie zum Thema Advent genannt. Zur zweiten Gesprächsrunde hat Anna Kopetsch Hüseyin Inam vom muslimischer Theologenbunt Bochum eingeladen und den Ev. Pfarrer Dietrich Schwarze.
Weihnachten ist eine problematische Zeit für Muslime, denn das christliche Fest ist auch ein Fest des Schenkens. Während im Dezember die Christen Weihnachten und die Juden das Lichterfest feiern, fällt kein Fest der Muslime auf den Dezember. Vor allem Kinder sind so sehr angetan von den christlichen Feierlichkeiten in Kindergärten und Schulen, dass es den Muslimen sehr schwer fällt damit zu konkurrieren, erzählt Hüseyin Inam im Podcast. Welche Rolle Jesus im Islam spielt und dass er nicht nur im neuen Testament der Christen Erwähnung findet, hören Sie im Podcast von Antenne Witten.

http://podcast.antennewitten.de/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Ludwigshafen – Die ersten Früchte der islamophoben Politik in Deutschland?

Ludwigshafen-brand-7

Neun Menschen sterben in einem Wohnhausbrand in Ludwigshafen – 60 Menschen wurden verletzt

Bei einem verheerenden Wohnhausbrand am Sonntag in Ludwigshafen sind bisher neun Menschen gestorben, darunter fünf Kinder. Vorsitzender der IGMG, Yavuz Celik Karahan, sprach den Hinterbliebenen sein Beileid aus und bat um Gebete für die Toten.

Das schwerste Feuer seit dem Zweiten Weltkrieg brach in dem vierstöckigen Wohnhaus am Sonntag gegen halb fünf am Nachmittag aus. Neun Menschen kamen dabei ums Leben, davon fünf Kinder im Alter von 1-10 Jahren. 60 Menschen wurden verletzt, von denen 20 noch am Montag im Krankenhaus behandelt wurden. Die Brandursache ist bisher noch ungeklärt.
Zur Brandzeit befanden sich im Haus mehr Menschen als sonst, da der Ludwigshafener Fastnachtsumzug kurz zuvor an dem Haus vorbeigezogen war. Nach Angaben der Feuerwehr hatte sich der Brand sehr schnell im Haus ausgebreitet. Das Anfang des 20. Jahrhunderts erbaute Haus bestand innen hauptsächlich aus Holz. Vor allem die brennende hölzerne Treppe verhinderte, dass sich die Bewohner rechtzeitig retten konnten. Die Überlebenden mussten von Balkonen und Fenstern gerettet werden, Kinder wurden in die Hände der Rettungskräfte geworfen, Erwachsene sprangen aus den oberen Fenstern in die Tiefe.

Bisher kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch weitere Tote in dem Gebäude befinden. In Ludwigshafen wurden alle Fastnachtsveranstaltungen abgesagt.

Der Vorsitzende der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) sprach den Hinterbliebenen sein Beileid und bat um die Barmherzigkeit des Herrn für die Toten. „Auch muss besonders den Rettungskräften gedankt werden, die unter Einsatz ihres Lebens den Eingeschlossenen zu Hilfe kamen“, sagte Karahan. Während der Rettungsaktion wurden auch 11 Polizisten und ein Feuerwehrmann verletzt.

Ludwigshafen-brand

Ludwigshafen-brand-1

Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter deutschland, Islambild, Uncategorized

Eine „Islamische Denkfabrik“

Wer sind wir?

Du kennst das sicherlich, wenn man Dich fragt: Wer bist du? antwortest du wie selbstverständlich „Ich bin der X“
oder „Ich bin der Gas- und Wasserinstallateur“. Vielleicht auch „Ich bin Fußballer“. Und vielleicht bist Du einer
von den Wenigen, die sagen „Ich bin ein Suchender“.
Die Antwort richtet sich immer danach, wie man sich selbst in jenem Moment definiert. Wenn Du uns jetzt fragst, wer
wir sind, antworten wir Dir „Wir sind die Ummah“.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized