Archiv der Kategorie: usa

The Principles of State and Government in Islam

AUTHORS NOTE

Countless millions of Muslims pray to God five times a day: „Guide us the straight way—the way of those upon whom Thou hast bestowed Thy blessings“. Thus, every one of them invokes the Creator on behalf of all men and women who are willing to believe in Him—“guide us“—and not merely on behalf of himself or herself alone: consciously or unconsciously, a Muslim who recites these words of the opening surah of the Qur’an is asking God to show the „straight“ or „right“ way to the community as a whole.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

13. Oktober 2014 · 20:56

USA und Europa in punkto Umgang mit Kriminalität bei Minderheiten

Erstaunlich wie in Deutschland und in USA ethnischen Minderheiten oder religiösen Minderheiten Kriminalität zugesprochen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter deutschland, usa

Diary of the Best Muslim Rapper, ever!



Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter musik, muslim, usa

Cenk Uygur nimmt Stellung zur Exekution eines US-Bürgers von Israelis



Der Blog von Cenk Uygur

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Krieg, Türkei, usa

„Kein Geld, nichts zu Essen“

Mittwoch, 03. Juni 2009

Ladenbesitzer beschenkt Dieb Verkehrte Welt: Nach einem versuchten Überfall auf einen Laden in der Nähe von New York hat der Besitzer den Dieb aus Mitleid beschenkt, statt ihn bei der Polizei anzuzeigen. Der Mann war kurz vor Geschäftsschluss mit einem Baseballschläger bewaffnet in das Lebensmittelgeschäft gekommen und hatte Geld verlangt, wie das Sicherheitsvideo zeigt. Als der Ladenbesitzer daraufhin seine – allerdings nicht geladene – Pistole zog, gab der Möchtegern-Dieb klein bei und ging weinend auf die Knie. „Er heulte und bat um Verzeihung“, berichtete der muslimische Geschäftsmann später dem TV-Sender CBS. „Er sagte: Ich habe kein Geld, nichts zu Essen, keinen Job. Meine Familie hungert.“ Der Ladenbesitzer war so gerührt, dass er dem Mann 40 Dollar (28 Euro), Brot und Milch gab. Im Gegenzug versprach der Dieb unter Eid, ebenfalls dem Islam beizutreten – suchte dann aber schnell das Weite.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter usa

Die Mutterrolle

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized, usa

Guantánamo: Kein Ende in Aussicht

(dpa) US-Verteidigungsminister Robert Gates hat eingeräumt, dass Bestrebungen für eine Schließung des Gefangenenlagers Guantánamo Bay auf Kuba zum Stillstand gekommen sind. «Die schonungslos offene Antwort ist, dass wir festgefahren sind, festgefahren in verschiedener Hinsicht», sagte der Pentagonchef nach US-Medienberichten vom Mittwoch vor einem Senatsausschuss. Danach bekräftigte Gates in der Anhörung am Dienstag (Ortszeit), dass er das Lager, in dem die USA zurzeit etwa 270 Terrorverdächtige festhalten, gern schließen würde. Es gebe aber eine Reihe von Problemen. So könnten ungefähr 70 Gefangene in ihre Heimatländer entlassen werden, aber die betreffenden Regierung wollten sie entweder nicht aufnehmen oder könnten sie nach der Heimkehr auf freien Fuß setzen. Gates verwies in diesem Zusammenhang auf den jüngsten Fall eines Häftlings, der nach seiner Entlassung aus Guantánamo 2005 zum Terrorismus zurückgekehrt sei und vor kurzem einen Selbstmordanschlag im Irak verübt habe.

Es gibt Gates zufolge auch Gefangene, die nicht aus dem Lager entlassen werden, aber auch nicht wegen Kriegsverbrechen vor die Sondergerichte gestellt werden könnten, die eigens für Guantánamo- Insassen geschaffen worden sind. Warum Prozesse gegen sie nicht möglich sind, sagte er nach Angaben des Senders CNN nicht. Dem Pentagonchef zufolge verhindern ferner eine Menge Probleme eine Verlegung der Häftlinge in Gefängnisse auf US-Boden. «Ich habe bisher niemanden gefunden, der diese Terroristen in Gefängnissen in seinem eigenen Bundesstaat haben will», zitierte CNN den Minister.

Quelle: http://www.islamische-zeitung.de/index.cgi?id=10337

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Krieg, usa

Allah Made Me Funny – Muslimische Komiker in USA

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter kultur, usa

Iraq Before and after Evangelical Zionist war Against Islam

Baghdad before 2003

Baghdad after 2003

Baghdad’s streets before 2003

Baghdad’s streets after 2003

Train station in Baghdad before 2003

Train station in Baghdad after 2003

Samara’ before 2003 Samara’ after 2003

Samara’ before 2003

Samara’ after 2003

Ur Harp before 2003

Ur Harp after 2003

Iraqi National Museum before 2003

Iraqi National Museum after 2003

Ishtar Gate before 2003

Ishtar gate after 2003

Babylon before 2003

Babylon stolen after 2003

Baghdad Library before 2003

Baghdad Library after 2003

Baghdad’s bridges before 2003

Baghdad’s bridges after 2003

Martyr’s Symbol before 2003

Martyr’s symbol after 2003

Peace before 2003

War after 2003

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter usa

Afro-amerikanische Muslime und deren Identität

(TMO). Die Feier des „Black History Month“ (Schwarzer Geschichtsmonat) war eine Möglichkeit, um die Bemühungen und Leistungen der Afro-Amerikaner kennen zu lernen, aber auch, um Vorurteile und Rassismus zu bekämpfen. Heute ist der Islam die am schnellsten wachsende Religion in den USA. Die Mehrheit der Menschen, die Muslime werden, sind Afro-Amerikaner. Warum nehmen schwarze US-Bürger den Islam in solch großer Menge an? Liegt dies an der Pilgerfahrt (Hadsch) von Malcolm X nach Mekka oder dem islamischen Konzept der menschlichen Gleichheit?

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Islambild, usa