Schlagwort-Archive: muslimehelfen

Urteil: Das Un-Friedens-Gebet

Das Gebet ist Pflicht
Das Gebet führt zu Frieden mit Gott und den
Mitmenschen
Beide hatten unschuldige – vielleicht sogar naive – Vorstellungen: Sie vertrauten
auf die Garantie ihrer Grundrechte, des Plularismus und der Glaubensfreiheit, das
in Deutschland jedem unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Religion
zugesichert wird.
Fereshta fand es deswegen ganz selbstverständlich als gläubige Muslima, Kinder
in der Grundschule zu unterrichten, und studierte aus diesem Grund auf das
Lehramt – bis sie eines Tages eines Besseren belehrt wurde. Sie wurde von der
baden-württembergischen Kultusministerin Anette Schavan, selbst gläubige
Katholikin, und promoviert über das Thema „Person und Gewissen“, nämlich vor
die Wahl gestellt: Kopftuch oder Lehrerin in Staatsdienst – aber beides ginge
nicht!
Wie wir wissen, wurde der Rechtsstreit dazu mit einem Urteil des
Verfassungsgerichts beendet. Das Ergebnis war, dass nun die meisten
Bundesländer Kopftücher für Lehrerinnen in der Schule verboten haben und
Baden-Württemberg dieses Verbot sogar für Erzieherinnen der kommunalen
Kindergärten ausgeweitet hat. Etliche Instutionen und gesellschaftliche Bereiche
in Deutschland  z.T. in Europa sind diesem Beispiel gefolgt und verbannten die
Koptücher von gläubigen Musliminnen aus dem öffentlichen Leben.
Diese Woche haben wir einen weiteren Akt dieses Trauerstücks erlebt:

Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter deutschland, Du'a (Bittgebet), gesellschaft, muslim