Schlagwort-Archive: Sahaba

Prophet Muhammed: Medina, Leben und Krieg

Der Prophet und seine Gefährten, die aus Mekka abgewandert waren, wurden nach und nach in Medina sesshaft und fanden sich allmählich in ihrer neuen Umgebung zurecht. In den ersten sieben Monaten wohnte Muhammad zu Gast bei Abu Ayyub, bis die Moschee und die beiden dazugehörigen Wohngebäude fertig gebaut waren. Dann bezog der Prophet zusammen mit seiner Ehefrau Sawda seine eigenen Wohnräume. Aisha, deren Hochzeit in Medina gefeiert wurde, folgte einige Monate später. In den darauffolgenden Wochen kamen auch Muhammads Töchter dazu. Eine Gesellschaft wurde unter besonders schwierigen Umständen gegründet. Stammeskonflikte und Machtkämpfe gestalteten die Beziehungen zwischen Muslimen und Mitgliedern anderer Klans trotz bestehender Abkommen und Bündnisse außerordentlich kompliziert.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

13. Oktober 2014 · 01:24

Sechs Eigenschaften von Sahaba

Die Sahaba (Gefährten des Propheten Muhammads) haben viele Sifats (gute Eigenschaften) gehabt. Einige Sifats hatten sie jedoch alle gemeinsam. Die Maschaichs (Gelehrten) sagen, wenn wir diese Sifats lernen und uns aneignen, wird es für uns leichter sein, die ganze Din (Religion) zu praktizieren. Die Hilfe Allah s.w.t. ist nur dann sicher, wenn die Muslime Din vollständig praktizieren.

1. YAQIN an Kalima (Glaubensbekenntnis):La ila-ha il-lalla-hu Muhammad-ur Rasul-ul-lah

Die wörtliche Bedeutung ist, dass es keinen Gott außer Allah gibt und Muhammad s.a.w der Gesandte Allahs ist.

-Das Maqsad (das Ziel) des Kalima ist jedoch, dass wir die 100%ige Yaqin ( Gewissheit ) haben sollen, dass Allah s.w.t. alles machen kann, ohne dass er die Hilfe irgendeiner Sache benötigt; und die gesamte Schöpfung kann nichts machen, ohne dass die Einwilligung Allahs vorliegt. Und 100%ige Yaqin sollen wir auch daran haben, dass in der Sunnah (die Lebensweise) des Propheten der wahrhaftige Erfolg für den Einzelnen in diesem Leben und im Jenseits liegt und in der Lebensweise der anderen der Misserfolg in diesem Leben und im Jenseits liegt.

-Die Fasilah (Belohnung) des Kalima u.a. ist, dass auch wenn ein 70-jähriger Kafir (Ungläubiger) diese Kalima mit Ikhlas (aufrichtige Absicht) spricht und sofort stirbt, wird er in Jannah (Paradies) gehen, auch wenn er keine Gelegenheit gehabt hat, Islam zu praktizieren.

-Aneignung des Sifats: Um die 100%ige Gewissheit über Allah s.w.t. und Prophet s.a.w. zu erlangen, ist es notwendig, dass wir selbst fest an die Bedeutung des Kalima glauben und andere dazu ständig einladen. Deshalb ist es empfehlenswert, dass man jederzeit, jeder Person an jedem Ort bei jeder Gelegenheit Dawa gibt.

Weiterlesen

21 Kommentare

Eingeordnet unter mohammed